Stiftung

Rheingauer Klostersteig geht an den Start

Neuer Wanderweg verbindet Naturerlebnis mit innerer Einkehr. Der Pilgerpass gibt Impulse.

Eröffnungswanderung
Sonntag, 25. September 2016
Start: 10:00 Uhr am Bahnhof Geisenheim / 12:00 Uhr am Kloster Marienthal

www.rheingauer-klostersteig.de

 

Wandern auf Pilgerwegen ist „in“

– und künftig auch im Rheingau möglich. Der Rheingauer Klostersteig führt Wanderer von Kloster Eberbach über die Klöster Johannisberg (heute: Schloss Johannisberg), Marienthal, Nothgottes und die Abtei St. Hildegard zur Marienkirche nach Rüdesheim-Aulhausen.

Infotafeln an den sechs Klöstern sowie an vier Ruhepunkten entlang des Weges vermitteln Wissen und laden zum Innehalten ein.

„Die insgesamt 100.000 Euro, die der Klostersteig von der ersten Idee bis zu seiner Fertigstellung gekostet hat, sind gut investiertes Geld“, betonen die Verantwortlichen beim Zweckverband Rheingau und der Stadt Rüdesheim, die das Projekt federführend vorantrieben.

Zum Auftakt begleitet Wolfgang Blum die Teilnehmer an einer Eröffnungswanderung auf dem Abschnitt des Steiges von Geisenheim / Kloster Marienthal bis zur Marienkirche (St. Vinzencstift in Rüdesheim-Aulhausen). Die Tour dauert ab Bahnhof Geisenheim (Start 10 Uhr) inklusive Pausen etwa sechs Stunden. Wer mitwandern will, ist herzlich willkommen und sollte Kondition für 16 bzw. 11 Kilometer ebenso mitbringen wie die eigene Rucksackverpflegung und Getränke. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Die Tour findet bei jedem Wetter statt.

Nach der Ankunft im St. Vincenzstift gibt es Gelegenheit zur Andacht und gemütlichem Beisammensein. Die Rückkehr nach Geisenheim ist mit dem Zug möglich. Abfahrt ab Bahnhof Assmannshausen 17:48 Uhr.

Klostersteig-Wandern mit Pilgerpass
Ein Pilgerpass mit Stempelseiten bescheinigt Pilgerwanderern, dass sie den gesamten Weg (30 km) gegangen sind. Wer alle sechs Stempel vorweisen kann, erhält am Ende in Aulhausen ein eigens angefertigtes Eberbacher Kreuz.

Der Klostersteig kann in zwei Etappen geteilt werden. Von Kloster Eberbach bis nach Johannisberg ist „Aussteigen“ angesagt. Auf dem zweiten Teil von Johannisberg zum Kloster Marienhausen liegen die drei belebten Klöster Marienthal, Nothgottes und St. Hildegard. Hier geht es eher um Einkehr, äußerlich wie innerlich.

 

Informationen: www.klostersteig-rheingau.de

 

 

Stiftung Kloster Eberbach

65346 Eltville am Rhein, Telefon: +49 (0) 6723 9178-100, Fax: +49 (0) 6723 9178-105, info@dont-want-spam.kloster-eberbach.de