Wandern Sie durch den Höllenberg!

Von der Domäne Assmannshausen aus können Sie eine der steilsten Lagen des Rheingaus erkunden. Lernen Sie dabei die einzigartigen geographischen Gegebenheiten kennen.

Im Rahmen des jährlich stattfindenden "offenen Rotweinkellers" haben Sie darüber hinaus die Gelegenheit einen Blick in das Domänengebäude aus den 1920er Jahren und seinen Weinkeller zu werfen.

Unsere Höllenberg-Weine können Sie in der Vinothek Kloster Eberbach verkosten und erwerben. Oder Sie bieten um die wertvollsten Tropfen auf unseren Weinversteigerungen!

Die deutsche Rotweindomäne

Die Rotweintradition des Weingutes Kloster Eberbach reicht bis in die Gründungsjahre der ehemaligen Zisterzienserabtei zurück.

Dabei liegen alle Höllenberg-Flächen des Weingutes in den historischen Grenzen der Lage Höllenberg und befinden sich in dem vom Rhein abgewandten Taleinschnitt mit reiner Süd-Ausrichtung.

Seit den 1920er Jahren hat das Weingut am Fuße des Höllenbergs einen Weinkeller, der ganz dem Ausbau des Pinot Noir verschrieben ist. Dort werden die wertvollen Trauben äußerst schonend vergoren und in Eichenholzfässern im traditionellen Stil ausgebaut. Es entstehen Spätburgunder mit legendärem Reifepotenzial.

Rotweintradition seit Gründung von Kloster Eberbach

12. Jahrhundert - Die Mönche brachten aus ihrer Heimat dem Burgund aller Voraussicht nach die anspruchsvolle Burgunderrebe mit in den Rheingau.

13. Jahrhundert - Bereits gesicherte Quellen über den Rotweinanbau von Kloster Eberbach

mind. seit 1507 - Anbau von "Klebroth" in Assmannshausen, wie der Spätburgunder im Rheingau damals genannt wurde

seit 1740 - Der Anbau von "Klebroth" überwiegt am Höllenberg

seit dem 19. Jahrhundert - Fast ausschließliche Bestockung des Höllenbergs mit der anspruchsvollen Spätburgunderrebe

Der Höllenberg

Der Höllenberg,... eine der wertvollsten Lagen der Welt:

Das besondere Klima: Die reine Südlage führt auf dem extrem steinigen Schieferboden zu hohen Tagestemperaturen und aufgrund der nahegelegenen bewaldeten Höhenzüge des Taunus, sinken die Temperaturen am Abend wieder besonders schnell ab. Diese starken Temperaturschwankungen in Verbindung mit dem kargen Schieferboden, führen zu einer gewünschten Stress-Situation der Rebe und prägen damit den einzigartigen Charakter der gehaltvollen Spätburgunder aus dem Höllenberg mit ihrer ausgeprägten Frucht und feinen Säurestruktur.

Namensherkunft: er leitet sich vom altdeutschen Wort „helda“ ab, einem alten Rheingauer Begriff für Halden bzw. Steilhänge

Rebfläche: über 50 ha, davon 17ha im Besitz von KLoster Eberbach, die sich ausschließlich im ursprünglichen Teil der Lage, dem vom Rhein abgewandten Seitental, befinden; 1971 wurde diese ursprüngliche insg. nur 30ha Ggroße Fläche zum Rhein hin erweitert

Rebsorten: 99% Spätburgunder und 1% Frühburgunder

Hangausrichtung und -neigung: reine Südlage mit bis zu 65% Hangneigung

Bodenstruktur: sehr homogen aus violett gefärbtem Phyllitschiefer, wie man ihn auch am Steinberg vorfindet

Mauer im Höllenberg: Aufgrund der starken Hangneigung werden die einzelnen Weinbergsparzellen mit Stützmauern gehalten. Entlang dieser Mauer stehen Reben, deren Trauben zum besonderen "Mauerwein" ausgebaut werden. Dieser Wein ist nur auf unseren Weinversteigerungen erhältlich.

Anfahrt

Ihr Weg zur Domäne Assmannshausen

Höllenbergstrasse 10
65385 Rüdesheim-Assmannshausen

Folgen Sie der B42 in Richtung Rüdesheim und weiter in Richtung Koblenz. Von der B42 nehmen Sie die Abfahrt Assmannshausen. In Assmannshausen fahren Sie weiter in Richtung Aulhausen. 500m hinter dem Ortsausgang befindet sich das Domänengebäude auf der linken Seite.

Die Rotweine der Domäne Assmannshausen erhalten Sie in unserer Vinothek im Kloster Eberbach

Informationen:

Telefon +49 (0) 6723 6046-0
E-Mail weingut@dont-want-spam.kloster-eberbach.de

Führungen & Veranstaltungen

Feiern Sie mit uns die farbenfrohe Herbstzeit. Hier rund um das Kloster zeigen die Weinberge sich in den schönsten Farben. Genießen Sie mit uns einen … [Weiterlesen]

Kulturkids

November
5

Programm:11:00 Uhr: Autorenlesung (Kirsten Boie): Der kleine Ritter Trenk; anschließend Signierstundeab 12:30 Uhr: Mittelalter-Workshops im Brauhaus, … [Weiterlesen]

Auch in diesem Jahr öffnen wir die Türen unserer Rotweindomäne in Assmannshausen für Sie. Freuen Sie sich auf unser „Weinerlebnisprogramm”! Hochkaräti… [Weiterlesen]

Führungen und Veranstaltungen finden
Newsletter-Anmeldung
Stiftung Kloster Eberbach

65346 Eltville am Rhein, Telefon: +49 (0) 6723 9178-100, Fax: +49 (0) 6723 9178-105, info@dont-want-spam.kloster-eberbach.de