Versteigerung 2018 des Weinguts Kloster Eberbach und des VDP.Rheingau

März
10

10.03.2018; 09:30 Uhr

Kategorien Veranstaltung, Newsletter, Öffentliche Weinproben
Veranstalter Hessische Staatsweingüter GmbH Kloster Eberbach
Veranstaltungsort Laiendormitorium, Kloster Eberbach
Preis Vorprobe € 25,00, Vorprobe und Versteigerung € 45,00

Genießen Sie dieses einzigarte Weinerlebnis der "nassen Versteigerung"!

Beginn: Vorprobe 9:30 Uhr – Versteigerung: 13:00 Uhr

Der VDP.Rheingau und die Hessischen Staatsweingüter Kloster Eberbach versteigern einmal im Jahr im
Rahmen des Rheingau Gourmet Festivals gemeinsam ihre Weine. Angeboten werden von den Weingütern neben behutsam ausgewählten Raritäten, großartigen edelsüßen Spitzenweinen und Unikaten in Großflaschen künftig auch eigens für die Versteigerung vinifizierte Weine. Diese, für eine Versteigerung völlig neue Kategorie von Weinen, trägt den Namen VDP.AUKTION.RÉSERVE. Sie werden exklusiv nur über die Versteigerung angeboten und sind nicht im freien Verkauf des Weingutes erhältlich. Es handelt sich hierbei um trockene oder feinherbe Weine in gehobener Ortsweinqualität, die an die weltberühmten  Rheingauer Weine dieser Kategorie des 19. Jahrhunderts anknüpfen sollen.

Hier finden Sie den Versteigerungskatalog 2018.

Programm:

9:30 – 11:30 Uhr Allgemeine Vorprobe im Laiendormitorium (Unikate werden bei der Vorprobe nicht aufgestellt)
11:30 - 12:30 Uhr Nach alter Tradition erhält jeder Teilnehmer der Versteigerung im Gästehaus Kloster Eberbach einen rustikalen Eintopf zum Preis von 7,50 € und einen Schoppen Wein
13:00 -16:30 Uhr Versteigerung im Laiendormitorium Kloster Eberbach Auktionator Professor Dr. Leo Gros

Eintritt: Vorprobe 25,- €, Vorprobe und Versteigerung 45,- €

Anmeldung: Birgit Weinhold, E-Mail weinhold(at)weingut-kloster-eberbach.de ,Tel. 06723 6046 225

Rückblick: Versteigerung 2017 war ausverkauft und ein voller Erfolg!

Es wurden Rekordpreise erzielt: Teuerster deutscher Spätburgunder mit 12.495 EURO für 1917er Assmannshäuser Höllenberg - JF Kennedy Wein – und teuerster trockener deutscher Riesling mit 6.783 Euro für 1947er Rauenthaler Wülfen 5.800 EURO für den Benefizwein – Erlös geht an „Haus für Frauen in Not, Bad Schwalbach“ – Auch dies ein Rekordpreis für einen Frühburgunder.

Lesen Sie mehr dazu in der Pressemitteilung.

 

 

Kontakt

Birgit Weinhold

Fon: +49 (0) 6723 6046-225
Fax: +49 (0) 6723 6046-420

Hessische Staatsweingüter GmbH Kloster Eberbach
Domäne Steinberg
65346 Eltville am Rhein

Nachricht senden

Anfahrt

Laiendormitorium, Kloster Eberbach
65346, Eltville im Rheingau

Stiftung Kloster Eberbach

65346 Eltville am Rhein, Telefon: +49 (0) 6723 9178-100, Fax: +49 (0) 6723 9178-105, info@dont-want-spam.kloster-eberbach.de