Historie Äbte

Abts-Chronologie – Die Äbte des Kloster Eberbach

Die nachfolgend genannten Daten können für das 12. Jahrhundert sowie zum Teil auch für das 13. Jahrhundert nur näherungsweise angegeben werden.

12. Jahrhundert

1136-1157

Ruthard

1158-1165

Eberhard

1171-1178 & 1192-1196

Gerhard

1178-1191

Arnold

1196-1203

Merfried

13. Jahrhundert

1203-1206

Albero

1206-1221

Theobald

1221

Konrad I.

1222-1227

Erkenbert

1228-1247

Rimund

1248-1258

Walter

1258-1261

Werner

1262-1263

Heinrich I.

1263-1271

Ebelin

1272-1285

Richolf

1285-1290

Heinrich II.

1290-1298

Siegfried

1298-1306

Johann I.

14. Jahrhundert

1306-1310

Peter

1310-1346

Wilhelm

1346-1352

Nikolaus I.

1352-1369

Heinrich II., von Köln

1369-1371

Konrad II.

1372-1392

Jakob, von Eltville

1392-1407

Nikolaus II., von Boppard

15. Jahrhundert

1407-1436

Arnold II., von Heimbach

1436-1442

Nikolaus III., von Kaub

1346-1352

Nikolaus I.

1442-1456

Tillmann, von Johannisberg

1456-1471

Richwin, von Lorch

1471-1475

Johann II., von Germersheim

1475-1485

Johann III. Bode, von Boppard

1485-1498

Johann IV. Edelknecht, von Rüdesheim

1498-1506

Martin Ryfflinck, von Boppard

16. Jahrhundert

1506-1527

Nikolaus IV., von Eltville

1527-1535

Lorenz, von Dornberg

1535

Wendelin, von Boppard

1535-1539

Karl Pfeffer, von Mainz

1539-1541

Johann V. Bertram, von Boppard

1541-1553

Andreas Bopparder, von Koblenz

1553-1554

Pallas Brender, von Speyer

1554-1565

Daniel, von Bingen

1565-1571

Johann VI. Monderal, von Boppard

1571-1600

Philipp Sommer, von Kiedrich

17. Jahrhundert

1600-1618

Valentin Molitor, von Rauenthal

1618-1632

Leonhard I. Klunckard, von Rüdesheim

1633-1642

Nikolaus V. Weinbach, von Oberlahnstein

1642-1648

Johann VII. Rumpel, von Ballenberg

1648

Johann VIII. Hofmann, von Miltenberg

1648-1651

Christoph Hahn

1651-1653

Bathasar Bund, von Aschaffenburg

17. Jhdt.

Nur zögernde Erholung von den Schäden des 30jährigen Krieges

1653-1665

Vinzenz Reichmann, von Eltville

1665-1666

Eugen Greber, von Mainz

1667-1702

Alberich Kraus, von Boxberg

18. Jahrhundert

1702-1727

Michael Schnock, von Kiedrich

1727-1737

Adolph I. Dreimü(h)len, von Eltville

1737-1750

Hermann Hungrichhausen, von Mengerskirchen

1750-1795

Adolph II. Werner, von Salmünster

1795-1803

Leonhard II. Müller, von Rüdesheim

Säkularisation - Aufhebung des Klosters

Am 18. September 1803 wurde die Abtei Kloster Eberbach durch einen Erlass des neuen Landesherrn Fürst Friedrich August von Nassau-Usingen aufgehoben. Seit dieser Zeit leben keine Mönche mehr hier in Eberbach.

Führungen & Veranstaltungen

Am 16. September 2016 präsentiert die Stiftung Kloster Eberbach den Kultfilm "Der Name der Rose" am Original-Drehort. Seit jetzt schon 13 Ja… [Weiterlesen]

Führungen und Veranstaltungen finden
Newsletter-Anmeldung
Stiftung Kloster Eberbach

65346 Eltville am Rhein, Telefon: +49 (0) 6723 9178-100, Fax: +49 (0) 6723 9178-105, info@dont-want-spam.kloster-eberbach.de