Stiftung Kloster Eberbach

Die Stiftung Kloster Eberbach

"Altes in Würde bewahren und pflegen - Neues in Behutsamkeit zulassen und entwickeln."

Seit 1998 befindet sich das Kloster Eberbach im Eigentum einer gemeinnützigen 

Stiftung öffentlichen Rechts, der "Stiftung Kloster Eberbach". Die Aufgaben der Stiftung orientieren sich am Gesamtziel der nachhaltigen Sicherung und Nutzung des Klosters.

Stiftungssatzung

Die Satzung der Stiftung Kloster Eberbach

Gründungsurkunde der Stiftung Kloster Eberbach (November 1997)

Der Vorstand der Stiftung Kloster Eberbach bekennt sich seit Oktober 2008 ausdrücklich zu den anerkannten "Grundsätzen guter Stiftungspraxis". Dieser entspricht einem Branchenethos und allen Grundsätzen der Transparenz sowie des wirtschaftlichen Handelns zur Verwirklichung des Stiftungszwecks.

> Mehr zu den "Grundsätzen Guter Stiftungspraxis"

Kuratorium der Stiftung Kloster Eberbach

Aktuell ist das Kuratorium durch folgende Vertreter des Landes Hessen, der Stadt Eltville, der Frankfurt School of Finance, des Weinguts Kloster Eberbach und des Rheingauer Weinbauverbands besetzt (siehe Satzung der Stiftung Kloster Eberbach, § 6 Kuratorium):

Hinz, Priska

Vorsitzende des Kuratoriums
Staatsministerin
Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Dr. Schäfer, Thomas

Kuratoriumsmitglied
Staatsminister
Hessisches Ministerium der Finanzen

Greiner, Dieter

Kuratoriumsmitglied
Geschäftsführer
Hessische Staatsweingüter GmbH Kloster Eberbach

Jung, Ingmar

Kuratoriumsmitglied
Staatssektretär
Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst

Kreibiehl, Silvia

Kuratoriumsmitglied
Frankfurt School of Finance & Management gGmbH
Leiterin Frankfurt School - UNEP Collaborating Centre for Climate & Sustainable Energy Finance

Kunkel, Patrick

Kuratoriumsmitglied
Bürgermeister
Stadtverwaltung Eltville am Rhein

Müller, Werner

Kuratoriumsmitglied
Ministerialdirigent
Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung

Scheller, Jens

Kuratoriumsmitglied
Museumsleiter
Freilichtmuseum Hessenpark GmbH

Seyffardt, Peter

Kuratoriumsmitglied
Präsident
Rheingauer Weinbauverband

Ziele der Stiftung Kloster Eberbach

I.
Erhaltung und Entwicklung
der historischen Bausubstanz

II.
Kulturpflege

III.
Öffnung der Anlage für die Allgemeinheit

IV.
Repräsentation der Hessischen Landesregierung

V.
Nutzung der Anlage durch Dritte

Alle Aktivitäten werden grundsätzlich gleichzeitig verfolgt und im Rahmen des Gesamtziels harmonisch aufeinander abgestimmt. Wo eine Übernutzung droht oder Nutzungen miteinander in Konflikt stehen, hat die Erhaltung der Bausubstanz und die Bewahrung der Würde des Ortes Vorrang vor anderen Nutzungen.

Markenkern - Kloster Eberbach

Markenkern-Philosophie

Porta patet, cor magis
 – unsere Tür steht offen, mehr noch unser Herz!

Begeisterung nährt die Seele. Begeisterung lässt uns lebendig sein. Kloster Eberbach ist ein Ort, der begeistert!

Das verdanken wir den Klostergründern, die 1136 von Bernhard von Clairvaux in den Rheingau geschickt wurden. Ihr guter Geist und ihre Inspirationskraft sind auch neun Jahrhunderte später lebendig und aktuell – dies weiter zu tragen ist unsere Herzensangelegenheit.

Von Anfang an ist das Kloster Eberbach aufs engste mit dem Wein verbunden. Ihn brachten die Gründer aus ihrer burgundischen Heimat mit. Seine Domänen erstrecken sich heute wie damals über die besten Weinberglagen. Der Weinbau sicherte Jahrhundertelang den Bestand des Klosters. Kloster und Weinbau vertragen sich gut – in Eberbach ganz besonders!

Heute ist Kloster Eberbach für viele Menschen nicht nur ein mystischer Kulturort der Einkehr und der Besinnung. Es ist auch ein Ort, an dem die ursprünglich klösterlichen Ideen auf eine innovative und fortschrittliche Art interpretiert und mit Inspiration und Leidenschaft umgesetzt werden.

Kloster Eberbach hat die Region geprägt und prägt sie noch heute. Über Jahrhunderte wurde der Rheingau von hier aus bewirtschaftet und kulturell vorangebracht. Heute steht die Region für Lebensart und Lebensfreude, für Offenheit und Herzlichkeit.

Auch darin halten wir den Gründern des Klosters weiterhin die Treue. Menschen im Kloster Eberbach zu inspirieren, ist unser erklärtes Ziel – sie zu begeistern unsere Leidenschaft!

Kloster Eberbach
900 Jahre Kultur
kostbar und inspirierend

Markenkern-Philosophie

Nachhaltigkeit im Kloster Eberbach

Was tut Kloster Eberbach für die Nachhaltigkeit?

Uns können Sie beim Wort nehmen.

In 17 Punkten handeln wir besonders bewusst und sorgen für eine nachhaltige Betriebs- und Nutzungskultur:

  • Wir verzichten - wo möglich - auf das Bedrucken von Papier.
  • Wir produzieren Werbematerial möglichst immer klimaneutral (climate partner).
  • Wir bieten saisonal abgestimmte Mahlzeiten mit "Gutem aus der Region" an.
  • Wir verwenden Mehrweg-Geschirr, -Besteck und Gläser - auch beim Catering.
  • Wir fördern langfristige Beziehungen zu regionalen Lieferanten
  • Wir bewirtschaften die Weinberge traditionsbewusst, umweltschonend und ökologisch.
  • Wir sichern die Kulturlandschaft Rheingau durch nachhaltige Bewirtschaftung und Erhalt des Steillagenweinbaus.
  • Wir verzichten konsequent auf Pflanzenschutzgifte und setzen auf biologische Verfahren gegen tierische Schädlinge.
  • Wir sorgen für Balance mit System: Unser Arbeitsalltag ist geprägt von Motivation und Verantwortungsbewusstsein.
  • Wir fokussieren Arbeitsschutz, Umwelt, Kundenservice und Weinqualität.
  • Wir gewähren nach Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln einen Rabatt von € 1,00 auf den Eintrittspreis für den Besucherrundgang durch die Klosterklausur.
  • Wir heizen die historischen Gebäude umsichtig, kosten- und umweltbewusst.
  • Wir nutzen in der gesamten Klosteranlage zu 100 % Ökostrom.
  • Wir reduzieren den Stromverbrauch durch sensorgesteuerte und zurückhaltend ausgeleuchtete Verkehrsflächen.
  • Wir reduzieren durch die eigene Wäscherei zusätzlichen Transportaufwand.
  • Wir setzen ökologische Düngemittel in unseren Beet- und Rasenflächen ein.
  • Wir nutzen umweltfreundliches Streugranulat für den Winterdienst.

Organigramm

Das Organigramm ist eine grafische Darstellung der Aufbauorganisation der Stiftung Kloster Eberbach, das die organisatorischen Einheiten und deren Aufgabenverteilung und Kommunikationsbeziehungen offenlegt.

Organigramm Stiftung Kloster Eberbach

Jahresbericht

Der Jahresbericht 2015 wurde durch das Kuratorium am 15. Juli 2016 freigegeben und gibt Ihnen einen umfassenden Überblick über die erfolgreiche Stiftungsarbeit im abgelaufenen Kalenderjahr.

Stiftung Kloster Eberbach - Jahresbericht 2015

Newsletter-Anmeldung

Führungen & Veranstaltungen

Im Kloster Eberbach erklingt am 10. Dezember 2016 adventliche Musik: Zu diesem besonderen Gemeinschaftserlebnis in der Vorweihnachtszeit lädt HIT RADI… [Weiterlesen]

Jetzt den Trailer ansehen> Das ganz besondere A Cappella Weihnachtskonzert im Laiendormitorium (geheizt) - präsentiert von der A Capella Agentur ma… [Weiterlesen]

Sie sind Hobbywinzer und interessieren sich für einen professionellen Rebschnittkurs? Bei uns in der Domäne Bergstraße erhalten Sie die Anleitung dazu… [Weiterlesen]

So freuen sich Stadtverordnetenvorsteher Ingo Schon, Bürgermeister Patrick Kunkel und der Vorsitzende des Vorstandes der Stiftung Kloster Eberbach, Ma… [Weiterlesen]

Närrische Weinprobe im Kloster Eberbach "Meenzer Fastnacht, edler Wein in Klostermauern laden ein." Beginn: 19:00 Uhr, LaiendormitoriumEinla… [Weiterlesen]

Sie sind Hobbywinzer und interessieren sich für einen professionellen Rebschnittkurs? Bei uns erhalten Sie die Anleitung zum Rebschnitt und weitere In… [Weiterlesen]

Immer im September präsentiert die Stiftung Kloster Eberbach den Kultfilm "Der Name der Rose" am Original-Drehort. Seit mehr als 10 Jahren n… [Weiterlesen]

Führungen und Veranstaltungen finden
Stiftung Kloster Eberbach

65346 Eltville am Rhein, Telefon: +49 (0) 6723 9178-100, Fax: +49 (0) 6723 9178-105, info@dont-want-spam.kloster-eberbach.de