Logo Kloster Eberbach
Ihre Veranstaltung

Räume für Ihre Veranstaltung

Konzerte Versammlungen

Mönchsdormitorium

bis 600 Personen

Beschreibung

Das Dormitorium, d.h. der Schlafsaal der Mönche, diente der gemeinsamen Nachtruhe der Klostergemeinschaft. In der Frühzeit ruhten die Mönche in dem ganzjährig unbeheizten Saal, nur von ihrem Habit bekleidet, auf hölzernen Pritschen. Indessen währte diese Nachtruhe nur kurz, da meist schon kurz nach Mitternacht zum ersten Chorgebet in die Kirche gerufen wurde.

Das 72 Meter lange Eberbacher Mönchsdormitorium wurde im 13. und 14. Jahrhundert erbaut. Aufgrund eines von Süden nach Norden um rund einen halben Meter ansteigenden Bodenniveaus erscheint der ohnehin gewaltige Saal von Süden her gesehen noch einmal perspektivisch verlängert, da die Säulenschafthöhe sukzessive in gleichem Umfang reduziert werden musste.

Geradezu vornehm wirken die eleganten Kreuzrippengewölbe, die auf laubgezierten Kapitellen und schlichten Wandkonsolen basieren. Den heutigen Besucher beeindruckt das Erlebnis eines in sich ruhenden Raums, der mit seinen lichten Gewölben ein vollendetes Beispiel der Meisterschaft gotischer Architektur bildet.

Informationen für Ihre Veranstaltungsplanung
Der Raum befindet sich im Zentrum der Klausur und ist nicht beheizbar.

  • Raumgröße: Groß
  • Personen: bis 600 Personen
  • Quadratmeter: 1.020 m2
Versammlungen Bankette und Empfänge Seminare Konzerte Feste und Feiern Hochzeiten

Laiendormitorium - Nordteil

bis 626 Personen

Beschreibung

Das Laiendormitorium, der ehemalige Schlafsaal der Laienbrüder, befindet sich in dem größten Gebäude Eberbachs, dem mächtigen Konversenbau aus dem frühen 13. Jahrhundert.

Der zweischiffige Saal umfasst 13 kreuzgratgewölbte Doppeljoche, die auf einfachen gedrungenen Säulen ruhen. Die klare rhythmische Gliederung in Form von Gewölben, Säulen und Gurtbögen verleiht dem Dormitorium eine würdevolle Festlichkeit, wie sie in dieser Form nicht ihresgleichen hat.

Informationen für Ihre Veranstaltungsplanung
Dieser romanisch-schlichte monumentale Saal ist heute mit moderner Technik ausgestattet und wird vor allem für Großveranstaltungen genutzt.

Das Foyer bietet sich für den Empfang oder für die Pausenversorgung der Gäste an. Bei Bedarf kann das Laiendormitorium durch mobile Trennwände unterteilt werden.


Für das Catering steht ein auf gleicher Ebene untergebrachter großräumiger Küchenbereich zur Verfügung.

  • Raumgröße: Groß
  • Personen: bis 626 Personen
  • Quadratmeter: 422 m2
Versammlungen Bankette und Empfänge Seminare Konzerte Feste und Feiern Hochzeiten

Laiendormitorium - Südteil

bis 835 Personen

Beschreibung

Das Laiendormitorium, der ehemalige Schlafsaal der Laienbrüder, befindet sich in dem größten Gebäude Eberbachs, dem mächtigen Konversenbau aus dem frühen 13. Jahrhundert.

Der zweischiffige Saal umfasst 13 kreuzgratgewölbte Doppeljoche, die auf einfachen gedrungenen Säulen ruhen. Die klare rhythmische Gliederung in Form von Gewölben, Säulen und Gurtbögen verleiht dem Dormitorium eine würdevolle Festlichkeit, wie sie in dieser Form nicht ihresgleichen hat.

Informationen für Ihre Veranstaltungsplanung
Dieser romanisch-schlichte monumentale Saal ist heute mit moderner Technik ausgestattet und wird vor allem für Großveranstaltungen genutzt.

Das Foyer bietet sich für den Empfang oder für die Pausenversorgung der Gäste an. Bei Bedarf kann das Laiendormitorium durch mobile Trennwände unterteilt werden.


Für das Catering steht ein auf gleicher Ebene untergebrachter großräumiger Küchenbereich zur Verfügung.

  • Raumgröße: Groß
  • Personen: bis 835 Personen
  • Quadratmeter: 672 m2
Versammlungen Bankette und Empfänge Seminare Konzerte Feste und Feiern Hochzeiten

Laiendormitorium - Gesamt

bis 1.000 Personen

Beschreibung

Das Laiendormitorium, der ehemalige Schlafsaal der Laienbrüder, befindet sich in dem größten Gebäude Eberbachs, dem mächtigen Konversenbau aus dem frühen 13. Jahrhundert.

Als Konversen bezeichnete man die meist aus einfachen Verhältnissen stammenden Männer, die sich vom weltlichen Leben abgewandt hatten (conversio = die Umkehr), um ihr Leben und ihre physische Arbeitskraft einem Kloster zur Verfügung zu stellen. Von der großen Bedeutung der Konversen für die Funktionsfähigkeit des Ordenslebens zeugt die Dimension des Eberbacher Konversenbaus.

Gewissermaßen als "Kloster im Kloster" beherbergte der Konversenbau alle für die Laienbrüder notwendigen Räume: Den heute ebenerdig zum Gästehaus gelegenen Schlafsaal und im Untergeschoss den Speisesaal und den Vorratskeller. Das Dormitorium nimmt mit 83 Metern Länge nahezu das gesamte Geschoss ein. Die Atmosphäre dieses größten mittelalterlichen nicht sakral genutzten Raums in Deutschland ist überwältigend.

Der zweischiffige Saal umfasst 13 kreuzgratgewölbte Doppeljoche, die auf einfachen gedrungenen Säulen ruhen. Die klare rhythmische Gliederung in Form von Gewölben, Säulen und Gurtbögen verleiht dem Dormitorium eine würdevolle Festlichkeit, wie sie in dieser Form nicht ihresgleichen hat.

Informationen für Ihre Veranstaltungsplanung
Dieser romanisch-schlichte monumentale Saal ist heute mitmoderner Technik ausgestattet und wird vor allem für Großveranstaltungen genutzt. Hier finden z.B. die alljährlichen traditionsreichen Eberbacher Weinversteigerungen statt.
Ebenso ist der Saal häufiger Schauplatz vielbeachteter Gala-Veranstaltungen, wie z.B. der Rheingauer "Riesling-Gala", einem erlesenen Wein-Bankett für viele hundert Teilnehmer.

Für Unternehmensveranstaltungen wie z.B. festliche Bankette, Produktvorstellungen, Hauptversammlungen, Vorträge oder Preisverleihungen ist der Saal ideal geeignet. Er bietet außerdem genügend Fläche für Ausstellungen oder Messen. Das Foyer bietet sich für den Empfang oder für die Pausenversorgung der Gäste an. Bei Bedarf kann das Laiendormitorium durch mobile Trennwände unterteilt werden.


Für das Catering steht ein auf gleicher Ebene untergebrachter großräumiger Küchenbereich zur Verfügung.

  • Raumgröße: Groß
  • Personen: bis 1.000 Personen
  • Quadratmeter: 1.020 m2
Konzerte Hochzeiten Bankette und Empfänge Feste und Feiern Versammlungen Seminare

Basilika (Klosterkirche)

bis 1.400 Personen

Beschreibung

Die Klosterkirche ist das zentrale Gebäude jeder Abtei. Siebenmal am Tag und einmal in der Nacht versammelten sich die Mönche hier zu Chorgebet und Gottesdienst. Die monumentale Eberbacher Klosterkirche wurde zwischen 1136 und 1186 in Form einer dreischiffigen romanischen Pfleilerbasilika erbaut.

Ihr Inneres zeigt noch heute die für alle zisterziensischen Kirchen typische äußerste Schlichtheit. Keinerlei Ausstattungen oder schmückende Zutaten sollten hier die Mönche vom Zwiegespräch mit ihrem Schöpfergott ablenken. Da dieses Erscheinungsbild auch heute noch für die Eberbacher Basilika bestimmend ist, kann man an kaum einem anderen Ort in Deutschland so eindrucksvoll den Purismus romanischer Architektur studieren und erleben.

Informationen für Ihre Veranstaltungsplanung
Die Klosterkirche ist das Herzstück des Besucherrundgangs und kommt daher für eine exklusive Veranstaltung während der Besuchszeiten nur in besonderen Fällen in Betracht. Konzerte und Chorgesänge in der Klosterkirche mit ihrer einzigartigen Akustik ziehen durch ihre würdevolle Ausstrahlungskraft in Bann und vermitteln dem Publikum unvergessliche Eindrücke.

Die Kirche steht ggf. auch für Trauungen zur Verfügung.
 Bitte beachten Sie, dass die Kirche seit der Säkularisation verweltlicht ist. 


  • Raumgröße: Groß
  • Personen: bis 1.400 Personen
  • Quadratmeter: 1970 m2

Lageplan