Hilary Hahn, Violine | Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen | Omer Meir Wellber, Leitung

August
22

20:00 Uhr

Kategorien Konzerte / concerts, Newsletter
Veranstalter Rheingau Musik Festival
Veranstaltungsort Basilika, Kloster Eberbach
Preis 85,– 75,– 60,– 40,– 20,– Euro

Rheingau Musik Festival

Hilary Hahn Violine
Die Deutschee Kammerphilharmonie Bremen
Omer Meir Wellber
Leitung

Johann Sebastian Bach Kyrie „Gott Vater in Ewigkeit“ BWV 371
Choral „Nun lob, mein Seel, den Herren“ BWV 390
Konzert für Violine, Streicher und Basso continuo a-Moll BWV 1041
Choral „Es ist genug“ BWV 60 Nr. 5
Choral „Verleih uns Frieden gnädiglich“ BWV 42 Nr. 7
Kantate „Christ lag in Todes Banden“ BWV 4 Vers 2
Konzert für Violine, Streicher und Basso continuo E-Dur BWV 1042
Franz Schubert Sinfonie Nr. 3 D-Dur D 200

Vertrauen, das man hören kann

Werden alle eingespielten Partnerschaften irgendwann zur reinen Routine? Auf keinen Fall! Unser Orchestra in Residence, Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, und Hilary Hahn liefern den schlagenden Gegenbeweis. Seit Jahren sind der Klangkörper und die Geigerin eng miteinander verbunden und haben unzählige Male miteinander musiziert. Aber immer noch sind beide voneinander begeistert. Hilary Hahn schätzt vor allem das blinde Vertrauen und das uneingeschränkte Einvernehmen, die sie in jeder Probe und jedem Konzert spüre. Beide eint außerdem, dass sie in unterschiedlichen Epochen zu Hause sind und sich stets mit großer Sachkenntnis und beeindruckendem Einfühlungsvermögen einem Werk nähern. Gemeinsam haben Hahn und die Kammerphilharmonie die Klassik ebenso ausgeschritten wie die Romantik und nähern sich für uns dieses Mal Johann Sebastian Bach. Gleich beide seiner im Original überlieferten Violinkonzerte weisen in diesem Programm den Barockmeister als Pionier der Konzertkunst aus.

Karten

Karten- und Infoline: 0 67 23 / 60 21 70
www.rheingau-musik-festival.de

Zusatzinfos

Shuttle-Service mit ESWE-Sonderbussen

Stiftung Kloster Eberbach

65346 Eltville am Rhein, Telefon: +49 (0) 6723 9178-100, Fax: +49 (0) 6723 9178-105, info@dont-want-spam.kloster-eberbach.de