Veranstaltungen von A bis Z im Kloster Eberbach

Informieren Sie sich rechtzeitig über die zahlreichen und beliebten Veranstaltungen im Kloster Eberbach. Besondere Highlights sind die Kerzenführungen, die Vorführungen des Klassikers Der Name der Rose am Original-Drehort und die drei Lichtshow LUMOstory - Highlights der Geschichte. Daneben gehören sicherlich die Kinder-Veranstaltungen zum stark nachgefragten Angebot. In unserem Kalender finden Sie natürlich auch die Events des Weinguts und zudem die Veranstaltungen des Freundeskreises und der Academie Kloster Eberbach.

Weiter zu Führungen & Veranstaltung >

Vortrag "Eberbach außerhalb der Klostermauern"

Der „Freundeskreis Kloster Eberbach“ lädt ein zu einem Vortrag von Dr. Hartmut Heinemann unter dem Thema: „Das Kloster in der Landschaft. Besitz und Rechte von Eberbach außerhalb der Klostermauern.“

Dabei geht es um den weitläufigen Besitz des Zisterzienserklosters nicht nur im Rheingau, sondern auch am Mittelrhein, in Rheinhessen, im Hessischen Ried und im Limburger Becken. Zur Sprache kommen die großen Wirtschaftshöfe, die Weinhöfe, die Stadthöfe entlang des Rheins, die Mühlen und die Rheininseln. Mit diesem Blick auf das “Wirtschaftsimperium“ Kloster Eberbach soll der historische Raum beleuchtet werden, in dem das Kloster seine kulturhistorischen Spuren hinterlassen hat.

Der öffentliche Vortrag findet statt am Samstag, den 1. April, um 16.30 Uhr in Eberbach (Bibliothekssaal) im Anschluß an die Mitgliederversammlung des Freundeskreises. Der Eintritt ist frei.

Abbildung: Der Reichartshäuser Hof des Klosters Eberbach zu Oestrich im Jahr 1575 (Hauptstaatsarchiv Wiesbaden, Abt. 3011, Nr. 522, Ausschnitt)

Exkursion

Exkursion zum ehem. Zisterzienserkloster Volkenroda und nach Mühlhausen in Thüringen

Zisterzienser-Tag

15:00 Uhr: Vortrag P. Hermann-Josef Roth OCist: Zisterzienser zwischen Reformation und katholischer Reform - Rückblick und Ausblick

18:00 Uhr: Zisterziensische Choral-Vesper, Schola Heilig Kreuz Geisenheim

Vortrag:

Manche Zisterzienser beteten schon lange vor Luther ganz in seinem Sinne. Wir haben Belege, dass in katholischen Konventen „evangelisch“ gedacht und gefühlt worden ist zu einer Zeit, als solche Begriffe weder „Konfession“ noch „Kirche“ bezeichneten.

In den Rheinlanden reichen Spuren evangelischer Strömungen vereinzelt noch sehr viel weiter zurück. Sie zeugen keineswegs von vordergründiger Rebellion. Der Ruf nach Reformen fand Gehör, weil wir am Vorabend der Reformation eine allgemein verbreitete, keineswegs oberflächliche Volksfrömmigkeit antreffen. Alle trieb tiefe Sorge um das Seelenheil und um die Gnade Gottes um. Bei Mönchen und Nonnen erwachten Zweifel, ob Gottes Huld mit Leistung zu erkaufen sei. Damit standen Formen ihres bisherigen Daseins auf dem Prüfstand. Der Boden für das Wort und das Hören auf das Wort war gut vorbereitet.

Der Vortrag schildert Innenleben und Außenschicksale der Zisterzienserklöster . Unterstützt von Lichtbildern schweift der Blick auch über die Grenzen des Ordens hinaus und erfasst die Entwicklung des Klosterwesens insgesamt. Gerade im Umfeld des Rheingaues bieten sich aufschlussreiche Vergleichsmöglichkeiten

Die geschichtlichen Erfahrungen zwingen zur Reflektion über Gegenwart und Zukunft des Klosterwesens. Dazu werden einige Aspekte zur Diskussion gestellt.

Festliche Buchpräsention und Vortrag

16:30 Uhr: Dr. Hartmut Heinemann: Barocke Kartenkunst am Mittelrhein - Der Rheingauer Landmesser Andreas Trauttner (1702-1782) und sein Werk

Exkursion

Exkursion zur Ausstellung "Die Zisterzienser - Das Europa der Klöster" in Bonn und zum ehem. Zisterzienserkloster Heisterbach sowie zur Doppelkirche in Schwarzrheindorf

Vereinsfamiliärer Adventskaffee

14:00 Uhr, Treffpunkt Klosterkasse. Klosterbegehung en detail, anschließend Adventskaffee in der Klosterschänke

Führungen & Veranstaltungen

Zisterzienser-Tag

August
27

15:00 Uhr: Vortrag P. Dr. Hermann-Josef Roth OCist: Zisterzienser zwischen Reformation und katholischer Reform - Rückblick und Ausblick 18:00 Uhr: Zis… [Weiterlesen]

Dr. Hartmut Heinemann: Barocke Kartenkunst am Mittelrhein - Der Rheingauer Landmesser Andreas Trauttner (1702-1782) und sein Werk [Weiterlesen]

Die alljährliche Erntedankfeier der Rheingauer Winzer ... ... ist einer der letzten Höhepunkte im Jahreskalender der Basilika. Nochmals wird bei frühw… [Weiterlesen]

Die alljährliche Erntedankfeier der Rheingauer Winzer ... ... ist einer der letzten Höhepunkte im Jahreskalender der Basilika. Nochmals wird bei frühw… [Weiterlesen]

Die alljährliche Erntedankfeier der Rheingauer Winzer ... ... ist einer der letzten Höhepunkte im Jahreskalender der Basilika. Nochmals wird bei frühw… [Weiterlesen]

Führungen und Veranstaltungen finden
Newsletter-Anmeldung
Stiftung Kloster Eberbach

65346 Eltville am Rhein, Telefon: +49 (0) 6723 9178-100, Fax: +49 (0) 6723 9178-105, info@dont-want-spam.kloster-eberbach.de